Anmelden
09.10.2017Junioren U18

Matchbericht Runde 1

Am letzten Septembersonntag haben die U18 Junioren aus dem Gürbetal ihre Saison in Angriff genommen. Mit einem blutjungen Kader, gespickt mit Spieler welche ihre erste Saison auf dem Grossfeld bestreiten, sind die Ansprüche und die eigene Stärke schwierig zu eruieren. Denn auch das Trainerduo, welches nun ein Trio sein wird, hat keine Referenzpunkte bezüglich der neuen Saison. Somit war die Anspannung bei einigen wohl etwas grösser als bei anderen Saisonstarts. Nun zu den Spielen in der Schützenmatt in Burgdorf:

 

Gürbetal RK Belp : UH Zulgtal Eagles 5:1

Bereits vor dem Anpfiff gab es die erste positive Überraschung. Wir spielten in der neueren der beiden Hallen. Tönt unspektakulär, ist es aber nicht. Im letzten Jahr waren die Gürbetaler bereits zu Gast in Burgdorf, mussten aber mit der alten Halle vorliebnehmen. Alt ist nicht immer schlecht, aber gelbe Licht war zumindest sehr gewöhnungsbedürftig. Aber nun gab es an der Unterlage, dem Licht und sowieso allen äusseren Umständen kaum etwas auszusetzen. Nur die Suche nach einem Parkplatz gestaltete sich als etwas schwierig, da sich einige viele indisch aussehende Menschen zu einer Hochzeit in unmittelbarer Nähe versammelt hatten. Grössere Schwierigkeiten hatte der Eine oder Andere Junior bei der Verteilung der Trikotnummern (oder deren Grösse;). Nun aber waren alle Autos parkiert und alle Trikots verteilt und das die Saison konnte endlich beginnen. Und siehe da, noch nicht einmal eine Zeigerumdrehung nach dem Anpfiff lag die Kugel bereits im gegnerischen Tor. Erster Schuss, erstes Tor. Ein Auftakt nach Mass. Fünf Minuten später konnten die Orangenen das Skore auf 2:0 erhöhen. Ein zulgtaler Schuss aus relativ spitzem Winkel fand kurze Zeit später jedoch auch den Weg ins Tor, der Anschluss. Der RK liess sich jedoch aber nicht aus der Ruhe bringen und konnte noch einige Tore erzielen und die Partie somit gegen die 9 Eagles-Feldspieler mit 5:1 für sich entscheiden. Erstes Spiel, erster Sieg, so dürfte es weitergehen. Einziger Wehrmutstropfen: das sechste Tor der Gürbetaler (erzielt mit der Sirene) kam, laut Schiedsrichter, klare zwei Sekunden zu spät. Nun denn, Sieg ist Sieg.

 

Gürbetal RK Belp : UHC W.W. Schüpfen-Busswil 2:7

Wer dachte, die Belper wären die einzigen welche frühe Tore erzielen könnten, der täuschte sich gewaltig. Nach 20 Sekunden (!) lag der Ball bereits ein erstes Mal im Tor. Die Schüpfener (oder Busswiler?), jedenfalls der Gegner hatte bereits eingenetzt. Somit war die Gangart bereits einmal geklärt. Dass dieser Gegner ein anderes Kaliber als zuvor die Zulgtaler sein wird, war somit nun auch allen klar. Nach vier Minuten erzielten die laufstarken Schüpfner (oder Busswiler?) das zweite Tor und zeigten auf, wie U18-Junioren Unihockey spielen können. Mal um Mal waren sie einen Schritt oder einen Pass schneller, wobei man auch erwähnen muss, dass der körperliche Vorteil mit Sicherheit nicht auf unserer Seite lag. Das 0:4 Halbzeitresultat war die Quittung. Aber das „zu Null“ des starken Torhüters des UHC W.W wollte man nicht zulassen, und so kamen die Orangenen in der zweiten Hälfte noch zu einigen Chancen (inkl. Pfostenschuss). Zwei Tore konnten die Gürbetaler erzielen, erhielten aber auch deren Drei und somit stand das Endresultat von 2:7 fest. Die Niederlage ist mit Sicherheit verdient, aber wohl etwas zu hoch ausgefallen. Die Jungs nahmen nach Startschwierigkeiten das Tempo und das Niveau des Gegners an und konnten einige Nadelstiche setzen.

 

Alles in Allem war es ein gelungener Saisonstart mit zwei ansprechenden Leistungen. Immer auch im Betracht, dass unser Team sehr jung ist. Aber wie zu Beginn erklärt, Alt ist nicht immer schlecht und jung nicht immer unerfahren…