Anmelden
29.01.2018Damen 1

Reaktion gelungen!

Nach der letzten Heimniederlage gegen das letztplatzierte Aarau war am Samstag von den Damen in Reinach eine Reaktion gefragt. 

Infolge Krankheit, Verletzungspech und Ferien- bzw. Prüfungsabwesenheiten war das Kader der RK-Damen sehr dezimiert und wir reisten mit lediglich 13 Feldspielerinnen an. Dies hatte auch einige Änderungen in den Linien und damit eine etwas verbreitete Unsicherheit zur Folge. Doch Captain Wilhelmi fand vor dem Match die richtigen motivierenden Worte und RK startete gut ins Spiel. Obwohl der Gegner situativ immer wieder Druck machte, hatte die RK-Verteidigung keine Probleme den Ball nach vorne zu spielen und es ergaben sich gute Torchancen. Doch wie so oft in letzter Zeit wollte der Ball einfach nicht hinter die Torlinie. So war es dann eine Spielerin von Lok Reinach, welche in der Mittelzone den Ball erobern konnte und durch einen Konter das 0:1 markierte. Nun war das Spiel etwas ausgeglichener und RK hatte Mühe, nach diesem überraschenden Tor wieder ins Spiel zu finden. Diese kurze Unsicherheit nutzen die Spielerinnen von Reinach aus und erhöhten zum 0:2. Entschlossen, keine weitere Niederlage zu erhalten, setzte sich Portmann kurz vor Ende des 1. Drittels den Ball für einen Freistoss und überraschte alle mit einem schnellen Direktschuss - 1:2!

Nach der Pause startete RK überzeugter ins Spiel und kreierte sich gute Chancen. So konnte Bürgy mit einem Weitschuss zum 2:2 ausgleichen. Nun war wieder alles offen und die Gürbetalerinnen kämpften mit Leidenschaft um jeden Ball. Doch wieder fiel der Führungstreffer gegen den Spielverlauf im zweiten Drittel für das Heimteam. Erneut mit einem Rückstand begann das dritte Drittel. Der Wille zu gewinnen war jeder Spielerin von RK anzusehen und auf dem Feld zu spüren. Auch im letzten Drittel war RK das bessere Team und endlich fielen auch die Tore. Zuerst glich Ju. Schmutz nach einem schönen Querpass von Soltermann zum 3:3 aus. Etwas später schoss Sutter, dank guter Arbeit von Geiser vor dem Tor, die Gürbetalerinnen zur erstmaligen Führung. Nun war klar: Diesen Sieg wollten sich die RK-Damen nicht mehr wegschnappen lassen! Dieser Meinung war auch D. Liechti im Tor, welche RK in allen drei Dritteln mit tollen Paraden im Spiel hielt. So liess sie auch im dritten Drittel keinen Ball mehr an sich vorbei. Kurz vor Schluss setzte Portmann noch das I-Tüpfelchen mit dem 5. Tor für RK und die Gürbetalerinnen konnten mit 3 Punkten im Rucksack nach Hause reisen und behalten somit den Anschluss zur Spitze. Allez RK!

 

Gürbetal RK Belp mit: Portmann Ariane, Wilhelmi Silvia (C), Hofmann Martina, Bernardis Olivia, Liechti Karin, Geiser Sabrina, Schmutz Julia, Schmutz Jana, Bürgy Sandra, Grossmann Cora, Sutter Lia, Soltermann Anina, Straubhaar Nicole, Liechti Daniela (T), Moser Nicole (T)

Abwesend: Ramseier Isabelle (abwesend), Steiner Laura (abwesend), Klopfenstein Tanja (Prüfungen), Feller Martina (Ferien), Kohler Nadja (verletzt), Dürig Isabel (Prüfungen), Steiner Selina (krank) 

Tore: 0:1 Lok, 0:2 Lok, 1:2 Portmann, 2:2 Bürgy (Sutter), 2:3 Lok, 3:3 Ju. Schmutz (Soltermann), 4:3 Sutter (Portmann) 5:3 Portmann (Bernardis)